Aktuell

Die Fertigstellungsarbeiten beginnen im Frühling 2019 und werden bis spätestens Herbst 2019 abgeschlossen sein. In der Bausaison 2019 konzentrieren sich die Instandsetzungsarbeiten hauptsächlich auf folgende Bereiche:

Baulose Andermatt und Göschenen

Die baulichen Massnahmen im Jahr 2019 beschränken sich weitgehend auf Fertigstellungsarbeiten. Die Fertigstellungsarbeiten beinhalten im Wesentlichen Markierungsarbeiten, die Montage von Signalisierungen und Reflektoren sowie die Begrünungs-, Gestaltungs- und Bepflanzungsarbeiten entlang des Trassees. Im Gebiet der Galerie Tanzenbein Süd muss zudem noch die bergseitige Sickerleitung saniert werden.

Langsamverkehr

Das neu angelegte Trassee für die bergwärts fahrenden Velofahrenden und für die Wandernden ist bis auf wenige Ausnahmen fertiggestellt. In diesem Jahr sind noch lokale Abschlussarbeiten am Trassee, namentlich in den Bereichen «Bäzkehr» und «Teufelsbrücke» vorgesehen. Im Weiteren wird der Rastplatz für Wandernde beim Bäzkehr fertig erstellt und ausgerüstet.

Baulos Kreisel Andermatt – Kreisel Hospental

In diesem Bereich wurden bereits im Vorjahr umfangreiche Vorbereitungsarbeiten ausgeführt. Diese umfassten einerseits den Neubau der Strassenentwässerungsanlage zwischen dem Tristelboden und dem St. Annabach. Anderseits wurden im Bereich St. Annawald die projektbedingten Rodungen, die Fundationsarbeiten für das bahnseitige Schutzgerüst und die Verschiebung der bergseitigen Kapelle ausgeführt.

Die baulichen Massnahmen in diesem Jahr konzentrieren sich auf den Neubauabschnitt zwischen der March und dem Holzlagerplatz St. Annawald. Die Massnahmen beinhalten den Neubau der bahn- und bergseitigen Stützmauern, die Anhebung der Strasse inkl. der Strassenentwässerung sowie die Anordnung der Fahrzeugrückhaltesysteme.

Langsamverkehr

Bedingt durch die engen Platzverhältnisse im Bereich St. Annawald während der Bauphase wird der Velo- und Fussgängerverkehr ab dem Tristelboden bzw. dem Gebiet March auf die Strassen- und Weganlagen westlich der Reuss umgeleitet und via Tenndlenstrasse bis nach Hospental geführt.

Auch im Rahmen des Bauloses Kreisel Hospental – Gotthardpasshöhe soll noch in diesem Jahr mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen werden.